Haben Sie Fragen ?

Mail.:              singinfo(at)online.de
Tel.: +49 (0) 5601 925217

   

 CNC Schulungen 

Als Computerized Numerical Control (CNC), übersetzt „computer- gestützte numerische Steuerung“, ist eine elektronische Anwendung zur Steuerung und Regelung von Maschinen und Anlagen. Die Er- gänzung zu NC ist die integrierte Programmerstellung. Das erstellte Programm wird in NC-Code übersetzt, welcher über Steuerbefehle zur Umsetzung in Fahrbefehle, Bewegungsabläufe, Bearbeitungen an der Maschine führt. Bei CNC dreht es sich deshalb immer um programm- und damit ablaufgesteuerte Bearbeitungsvorgänge an Maschinen. Der Programmierer muss also alle Bewegungen, Bearbeitungen in der richtigen Reihenfolge mit den richtigen Werkzeugen, Drehzahlen, Vor- schüben, Geometriedaten vor Ablauf an der Maschine ohne Fehler in einem Programm erstellen.

Die unterste Stufe der Programmierung an einem CNC–Bearbeitungs- zentrum ist die sogenannte DIN/ ISO- Programmierung. Diese be- zieht sich auf die Norm DIN 66025/ISO 6983. Innerhalb einzelner Sätze werden sogenannte G-Befehle verwendet, welche mit Adressen und Zahlen kombiniert werden. Der DIN-Code besteht ausschließlich aus nummerischen Programmzeilen, welche mittels eines einfachen Schreibprogramms, dem sogenannten Editor, erstellt und bearbeitet werden können. Durch die genormte Struktur kann der G-Code im Prinzip von jeder CNC-Maschine verarbeitet werden, obwohl es unterschiedliche Dialekte gibt. Die Programmierung ist wegen des fehlenden grafischen Bereichs anspruchsvoll und in der Kontrolle schwierig. Dadurch können Fehler leichter übersehen werden.

Alles was in einem CNC-Programm programmiert wurde, muss zur Bearbeitung in DIN-Code mittels eines Postprozessors umgewandelt werden. Ein Postprozessor ist nichts anderes als ein Übersetzungsprogramm. Es dient zur Übersetzung der eingegebenen Daten aus einem bestimmten Programm in die vorgeschriebene Befehlsstruktur und Schreibweise einer anderen Software wie den DIN/ISO-Code. Da alle CNC-Bearbeitungszentren auf der untersten Ebene mit DIN/ISO Code angesteuert werden, bedarf es dieses Übersetzungsprogramms. Der Vorteil ist, dass z. B. ein  WOP Programm plattformunabhängig zur Anwendung gebracht werden kann, wenn es jeweils für die Maschine und den Dialekt des DIN/ISO Codes einen Postprozessor gibt.

Dittmar Siebert hat zahlreiche CNC-Schulungen durchgeführt. Da CAD die Basis ist um CNC zu verstehen, denn dort gibt es auch Koordinatensysteme und numerische Berechnung von geometrischen Daten wurde meistens auf Basis eines 3 tägigen CAD Grundkurses ein Kurs in WOP, der werkstatt- orientierten Programmierung angeschlossen. Seminare für DIN-ISO Pro- grammierung ist heute fast eher etwas für den Fortgeschrittenen oder den Anwender von CAD/CAM Programmen.

Dittmar Siebert ist Spezialist für CNC Technik, da er ein eigenes Fenster- system FT-11 auf einem CNC Bearbeitungszentrum vollständig para- metrisiert programmiert hat.  Es gab bisher noch kein Bauteil, was auch nicht programmiert und dann gefertigt werden konnte.

 

          

  a Zurck    a MehrInfos     a Weiter

 

 .

Zum Seitenanfang
Um meine Webseite für Dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Es werden nur folgende anonymisierte Daten von Google Analytics ausgewertet: Dauer der Sitzung, Anzahl der Seitenbesucher, Welche Seiten wurden besucht, Absprungrate. Damit kann ich feststellen, welche Inhalte für meine Besucher interessant sind und welche Themen nicht. Diese Information hilft mir dabei in Zukunft meine Webseite für meine Besucher besser zu gestalten, somit profitieren alle von dieser Analyse. Der Verwendung von Google Analytics-Cookies kann jederzeit in meiner Datenschutzerklärung widersprochen werden.
zur Datenschutzerklärung Ich bin einverstanden